Jutta Keller

Psychologische Psychotherapeutin

Meine Philosophie

Die Welt ist so, wie ich denke, dass sie ist.
Indem ich mein Denken verändere, verändere ich die Welt.
(Weisheit aus Hawaii)
 

Unser Denken, Tun und Erleben ist immer subjektiv. Verändern wir unser Denken, verändert sich unser Tun und Erleben. Diese Weisheit findet sich in wissenschaftlichen Schulen genauso wie in volksheilkundlichen Strömungen rund um unseren Erdball zu den unterschiedlichsten Zeiten. So fühle ich mich von psychosomatischen Techniken der alten Hawaiianer ebenso berührt wie von der  “Psychotherapie” der Hlg. Hildegard von Bingen oder  den Hypnosetechniken eines Milton Erickson. Durch Carl Gustav Jung inspiriert gilt meine Aufmerksamkeit sowohl den Träumen als auch den unterschiedlichen Bewußtseinsebenen. Bei ihm sowie auch bei Nossrat Peseschkian und Hedwig Sombroek lernte ich die Weisheit und Kraft des Unbewußten bis in eine religiöse Dimension hinein innerhalb der Psychotherapie zu berücksichtigen und zu würdigen. An dieser Stelle Dank all meinen Lehrern, die mich in der Heilkunde der Seele unterrichteten und mir gleichzeitig Wegbegleiter in meiner Selbstentwicklung waren und sind.

Meine psychotherapeutische Sicht ist insofern ganzheitlich ausgerichtet, als Harmonie von Körper, Geist und Seele im Fokus stehen und diese als Widerspiegelung von Gesundheit und Heilsein erfahrbar sind. Eine in diesem Sinn ganzheitliche Psychotherapie ist immer auch psychosomatisch orientiert und zielt mit ihren Methoden auf Harmonie, Gesundheit und Heilsein von Körper, Geist und Seele.

zurück zu  << Über mich

  

Home | Praxis | Über mich | Philosophie | Profil | Qualifikationen | Kontakt | Impressum | Datenschutz |